für jeden leicht gemacht! Was ist Mythos und was die Realität?

Kernel Lücke auf Android-Smartphones

Kernel Lücke auf Android-Smartphones

18.12.2012

Vor Kurzem wurde eine Schwachstelle aufgedeckt, bei der Programmcode mit Kernel-Rechten ausgestattet werden kann. Es ist eine kritische Sicherheitslücke auf Android-Smartphones, die von Samsung-CPUs, der Baureihe Exynos 4210 und 4412 angetrieben werden.   Was kann passieren? Zum einen können Besitzer solcher Android-Smartphone-Varianten an Root-Rechte gelangen. Und zum anderen kann diese Lücke von bösartigen Apps zum Einschleusen von Schadcode, z.B. um Daten auszuspionieren, missbraucht werden. Einmal die Sicherheitslücke ausgenutzt, kann sowohl lesend als auch schreibend auf den gesamten Speicher des betroffenen Smartphones zugegriffen werden.   Welche Geräte sind davon betroffen? Es sollen die Smartphones Galaxy S2, S3, Note, Note 2 sowie die Tablets Note 10.1, und Galaxy Tab 7.7 davon betroffen sein. Ältere Exynos-Varianten, die in Nexus S und Galaxy S Smartphones von Samsung eingebaut wurden, sollen nicht davon betroffen sein.   Wie schütze ich mich davor? Es soll schon erste Apps geben, die diese Lücke schließen, indem sie sie im Sinne des Besitzers ausnutzt. http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2050297 Hierbei soll jedoch die Kamera nicht mehr genutzt werden können. Ein anderes Fix soll diese Lücke ebenfalls schließen. http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2048511&page=7 In diesem Fall soll die Smartphonekamera weiterhin nutzbar...