für jeden leicht gemacht! Was ist Mythos und was die Realität?

Mythos #4 – IMEI-Ortung

Mythos #4 – IMEI-Ortung

22.11.2012

Bei der Allgemeinheit geistert das Wissen umher, dass ein Handy anhand seiner IMEI-Nummer (International Mobile Station Equipment Identity) geortet werden kann. Die IMEI ist die weltweit einmalige 15-stellige Seriennummer eines GSM-Gerätes, an der es eindeutig identifiziert werden kann. Es ist richtig, dass bei jeder Anmeldung eines Handys oder Smartphones im Mobilfunknetz, dessen IMEI mit übertragen wird. Zusätzlich kann der Netzbetreiber die IMEI des eingebuchten Gerätes so oft abfragen, wie er möchte. Er weiß somit auch, in welchem Mobilfunkmast das Handy eingebucht ist. Aus den zuvor genannten Punkten wäre es jetzt kein Problem, eine „wahre“ Handyortung anhand der Geräte-IMEI durchzuführen. Jedoch verhindert eine simple Kleinigkeit diese Art der Handyortung. Die Netzbetreiber haben einfach solche Abfragen nie in ihre Systeme implementiert. Somit kann auch niemand den Handyaufenthaltsort im deutschen Mobilfunknetz ermitteln. Nur eine Handyortung mittels der eingelegten SIM-Karte von T-Mobile, Vodafone oder O2 (Stand Nov. 2012) ist möglich. Eine Erklärung zur GSM-Ortung per SIM-Karte finden Sie hier. Fazit: Eine IMEI-Ortung ist nicht und eine SIM-Karten-Ortung ist...