für jeden leicht gemacht! Was ist Mythos und was die Realität?

Endgültig: GSM-Ortung nur noch mit Mitteilungs-SMS

Endgültig: GSM-Ortung nur noch mit Mitteilungs-SMS

20.01.2013

Ab sofort gibt es für Anbieter von GSM-Ortungen (Zellortungen) keine rechtliche Möglichkeit mehr, diese ohne Mitteilungs-SMS anzubieten.   Was bedeutet das? Laut Bundesnetzagentur muss nun parallel zu jeder GSM-Ortung eine SMS auf das geortete Handy oder Smartphone, mit Hinweis auf dessen Ortung, gesendet werden.   Wer sendet diese Mitteilungs-SMS? Die s.g. Mitteilungs-SMS werden von den Netzbetreibern gesendet, sodass es auch nicht von den Ortungsdienstleistern vergessen oder gar umgangen werden könnte. Wie der Wortlaut der Mitteilungs-SMS der einzelnen Netzbetreiber ausschaut, wird in einem der nachfolgenden Artikel erklärt. Sämtlich Anbieter von GSM-Ortungen (Zellortungen) haben diese Information bereits auf ihren Webseiten verankert.   Vor- und Nachteile! Der Vorteil einer unerlaubten Überwachung oder Bespitzelung hat somit jetzt ein Ende gefunden. Auch wenn niemand der Ortungsanbieter damit geworben hatte. Der Umsatz von z.B. eifersüchtigen Ehepartnern machte bestimmt einen großen Anteil vom Hauptumsatz aus. Der Vorteil der Ortung von Schutzbefohlenen wie Kinder und Menschen mit leichten Erscheinungen einer Demenzerkrankung ist nun dahin. Ein Kind, welches auf die schiefe Bahn droht zu geraten, wird jetzt sein Handy oder Smartphone ausschalten oder es eingeschaltet bei dem Freund oder der Freundin liegen lassen. Sodass es entweder gar nicht geortet werden kann oder das Ortungsergebnis einen neutralen Ort anzeigt.   Gibt es Ausnahmen? Ja, es gibt eine Ausnahme. Aber die ist im Zeitalter der GPS-Handys oder Smartphones nicht mehr zeitgemäß. Im Text der Bundesnetzagentur heißt es: Die Ausnahme im neu eingefügten Satz 3 betrifft die klassische Eigenortung, bei der die Standortanzeige auf dem Endgerät erfolgt, dessen Standortdaten ermittelt wurden, und der Nutzer damit die Standortfeststellung unmittelbar wahrnimmt. Das bedeutet, dass die Aussendung der Mitteilungs-SMS entfallen kann, wenn der Auftrag einer GSM-Ortung von dem gleichen Handy erfolgt, auf welchem auch das spätere Ortungsergebnis geliefert wird. Sie wird auch als s.g. Eigenortung bezeichnet. In diesem Fall ist zu 100% eine Fremdortung ausgeschlossen. Wenn Sie sich den Regulierungstext der Bundesnetzagentur über Handyortungen durchlesen möchten, so gelangen Sie über den nachfolgenden Link direkt dorthin. http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/RegulierungTelekommunikation/ DatenschutzOeffSicherheit/HandyOrtung/HandyOrtung_node.html...